Sie sind hier: Startseite



Betroffene und Angehörige enthüllen:
»Wie wir die Fesseln der Psychose sprengten«




»Es gibt Menschen, in deren Leben das Schicksal plötzlich und gnadenlos zuschlägt. Und diese Menschen fragen sich Tag für Tag:
Warum ich? Warum meine Familie?

Und auch ich frage mich dann unweigerlich:
Wieso meint es das Leben mit manchem so gut, während es anderen Menschen scheinbar einen Strick dreht, indem es das Schicksal so gnadenlos zuschlagen lässt?

Eine Antwort zu geben, fällt auch mir schwer, aber eines weiss ich als Expertin auf dem Gebiet der Geisteskrankheiten, wie eben auch der Krankheit "Psychose", ganz gewiss: Ein Zusammenkommen mit anderen Betroffenen und Angehörigen, die das gleiche Schicksal "Psychose" erfahren mussten, kann die eigene Lebenssituation spürbar verbessern und zur schnelleren Gesundung beitragen. Denn es kann die eigene Willenskraft zur Verbesserung des persönlichen desolaten Gesundheitszustandes massiv vorantreiben, wenn man erkennt, dass es andere Menschen auch geschafft haben, wieder auf den Weg des "normalen" Lebens zurückzufinden.

Doch um zu erfahren, wie man diesen "Weg zurück" findet, ist es schön, jemanden zu kennen, der diesen Weg bereits gegangen ist. Das macht alles so unheimlich viel leichter. Ich möchte Sie aus diesem Grund an dieser Stelle an die Hand nehmen und Ihnen die Geschichten vieler Menschen vorstellen, die selbst an der Psychose litten, oder aber Angehörige hatten, die mit dieser schleichenden Krankheit "Psychose" Erfahrung machen mussten. Fast alle sind gestärkt aus dieser schweren Zerreissprobe des Lebens hervorgegangen und nichts kann sie mehr so leicht aus der Bahn werfen.
Schon garnicht eine Erkrankung wie die Psychose!

Und auch Sie, liebe Leserinnen und Leser dieser Seite, können viel neue Kraft und Lebensenergie aus unserem neuen Lebensratgeber "Mein Leben mit der Psychose" schöpfen, der erstmals schonungslos und offen enthüllt, wie es andere Betroffene einer Psychose geschafft haben, die Ketten der Krankheit zu sprengen. Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute und im Leben nichts als Glück und Gesundheit!«

Inhaltsverzeichnis

"Mein Leben mit der Psychose"

- Vorwort
Erfahrungsberichte von Betroffenen

Die Stimmen machen mich wahnsinnig
· Johannes A., 47 Jahre, aus Schwalmstadt

20 Jahre Psychose
· Barbara N., 50 Jahre, aus Augsburg

Krank durch Trennung von meiner Partnerin
· Marcus, 36 Jahre, aus Schwerin

Ich stehe kurz vor einer Psychose
· Bettina, 26 Jahre, aus Kiel

Psychotische Anflüge durch Amphetamine
· Tom, 29 Jahre, aus Rostock

Meine Diagnose ist noch ganz frisch
· Michaela D.

Ich war wie von Sinnen und wurde zur peinlichen Witzfigur
· Angelika, 45 Jahre

Am Ende – die höllische Stimme in meinem Kopf
· Elke S., 24 Jahre

Psychose begann mit Hausumbau
· Sabine M., 51 Jahre, aus Iserlohn

Dank Ecstasy dachte ich, ein Alien zu sein
· Kevin, 22 Jahre, aus Gelsenkirchen

Drogeninduzierte Psychose – was mir gut getan hat
· Marc P., 38 Jahre

Seit 13 Jahren Psychose – Stress wirkt als Auslöser
· Gordana F., 43 Jahre, aus Zinnowitz

Wie ich meine Psychose besiegte
· Torben F., 27 Jahre, aus Groß Stove

Ferngesteuert – wie mich die Psychose in den Wahnsinn trieb
· Reinhold R., 32 Jahre, aus Neukloster

So äußert sich bei mir ein Psychoseanfall
· Annegret R., 53 Jahre, aus Hagen

Psychose beseitigt durch Entfernung von Amalgam
· Monika W., 39 Jahre, aus Mönchengladbach

Stimmen und Unzurechnungsfähigkeit bei fehlender Tabletteneinnahme
· Felicitas N., aus Bremen

Die Psychose zerstörte mein Leben, aber jetzt habe ich sie im Griff
· Martina N., aus Frankfurt

Im Krieg fing alles an – Psychose begleitete mein ganzes Leben
· Inge M., aus Hamm

42 % haben Angst vor Monstern – das hat mich sehr beruhigt
· Berthold M., aus Berlin

Ich wollte die schreckliche Diagnose nicht wahrhaben
· Sebastian S., aus Köln

Cannabis und Ecstasy – aber Weihnachten höre ich auf
· Daniel B., aus Offenbach

Der schöne Wahn, der bald ganz böse Formen annahm
· Eric P., 55 Jahre

Ich bin klar und doch nicht klar – Angst vor Zwangseinweisung
· Klaus T., 37 Jahre

Mein ganzes Leben war dämonisch
· Denis P., 43 Jahre, aus Zürich

Psychose durch Drogenkonsum – wie ich mein Leben ruinierte
· Cecille O., 29 Jahre, aus Wismar

Nach der Psychose folgten Zwänge und Ticks – das Leben im eigenen Gefängnis
· Petra M., 52 Jahre, aus Mönchengladbach

Die schlimme Einsamkeit – Meine Psychose isolierte mich von allen Menschen
· Carina M., 26 Jahre

Mein schlimmer Waschzwang, der sich zur Psychose ausweitete
· Maria O., 38 Jahre, aus Braunschweig

Ich wohne in Ukraine und bin mit Psychose sehr allein
· Olga N., 20 Jahre, aus Odessa (Ukraine)

Persönliches Budget – eine wichtige finanzielle Hilfe
· Hannes F., aus Aschaffenburg

Manisch-depressiv – die Achterbahnfahrt der Gefühle und wie gefährlich sie werden kann
· Heiko O., 46 Jahre

Ich lebe mit meiner Psychose, denn ich habe gelernt, die Warnzeichen zu erkennen
· Edgar B., 42 Jahre, aus Krefeld

Ein Lob an meine Eltern – Wie sie gelernt haben, mit meiner Psychose umzugehen
· Eleonore, 22 Jahre

Mein Arbeitsplatz und der Umgang der Mitmenschen
· Anne A., aus Wien

Die Medikamentennebenwirkungen haben mich wahnsinnig gemacht
· Thomas R., 47 Jahre, aus Hamburg

Erfahrungsberichte von Angehörigen Mit meinem heutigen Wissen wäre die Vergangenheit wesentlich einfacher verlaufen
· Renate A., 63 Jahre, aus Leonberg

Langjähriger Ecstasy-Konsum ruinierte das Leben unserer Tochter und gefährdet das unserer Enkelin
· Margot T., 57 Jahre, aus Offenburg

Wir haben Mittel und Wege gefunden, dass die Psychose meines Mannes nicht unser Leben bestimmt
· Ulrike M., 52 Jahre, aus Lüdenscheid

Die Psychose meiner Tochter zerstörte die ganze Familie
· Petra A., 39 Jahre, aus Königslutter

Suizid meines Mannes durch Psychose
· Silke F., 51 Jahre, aus München

Meine Mutter – wie die Psychose ihre rheinische Frohnatur wegnahm
· Frieda P., 25 Jahre, aus Köln

Medikamente, Verhaltenstherapie und Stressreduzierung machen die Psychose meines Lebensgefährten erträglich
· Ingrid D., aus Graz

Die Psychose meines Sohnes begann mit einer unnötigen Rangelei
· Birgit V., 49 Jahre, aus Recklinghausen

Die Psychose meiner Cousine bekommen wir nicht in den Griff
· Stefanie M., 38 Jahre, aus Bergisch-Gladbach

Die Psychose begann nach einer Darm-Operation
· Erich W., aus Oranienburg

Unser Sohn Simon hat nicht überlebt
· Anneliese S., aus Basel

Die Pubertät unserer Tochter entpuppte sich als Psychose
· Iris C., 44 Jahre, aus Dortmund

Muss ich meine psychotische Frau zwangseinweisen lassen?
· Manfred F., 47 Jahre, aus Robertstorf

Wer kümmert sich um meinen psychotischen Sohn, wenn ich es nicht mehr kann?
· Luise S., 74 Jahre, aus Krefeld

Mein Sohn hat Psychose durch Cannabis, aber er macht keinen Drogenentzug
· Rosemarie K., aus Schwalmstadt

Mein Vater ist seit seiner Hüft-Operation psychotisch
· Heike S., 47 Jahre, aus Wuppertal

Mit-Auslöser der Psychose war die Krankheit meines Mannes
· Ingeborg W., 63 Jahre, aus Hamburg

Die Nebenwirkungen der Medikamente sind für meine Frau oft unerträglich
· Wilfried R., 73 Jahre, aus Neukirchen

Psychose meiner Frau durch Bleirohre und Zahnmetalle
· Reinhard S., 59 Jahre, aus Kaufbeuren

Wieso konnte man meiner Frau nicht schon früher helfen?
· Jürgen H., 65 Jahre, aus Hameln

Mein Ex-Lebensgefährte ist betroffen und zog mein Leben mit hinunter
· Petra S., 55 Jahre, aus Mönchengladbach

Was hilft den Betroffenen – ein Resümee aus zahlreichen Erfahrungsberichten
Was hat Angehörigen besonders geholfen?
Was für Angehörige besonders schwer zu ertragen ist
Hinweise für den Leser und Bildnachweise


Lesen Sie jetzt diesen einzigartigen Lebensratgeber im Taschenbuch-Format,
und profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Betroffener

 

 

 

Psychose
Mein Leben mit der Psychose
Betroffene und Angehörige erzählen


Ursula Schnieder , 1. Auflage 2011
Taschenbuch, 152 Seiten

Preis 19,70 €
Lieferzeit ca. 3 Werktage

Ihre Vorteile:


Keine Vorkasse nötig-Kauf auf Rechnung

versandkostenfreie Lieferung innerhalb EU(außerhalb EU zzgl.5 €)
Lieferzeit Deutschland: 3 Tage
Lieferzeit alle anderen EU-Länder: 3 – 5 Tage
Lieferzeit Nicht-EU-Staaten: max.7 Tage


30 Tage Geld-zurück-Garantie
Widerufsformular und Widerrufsrecht

garantiert keine weiteren Kaufverpflichtungen, Abo oder Club
garantiert keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
diskrete Lieferung



Preis: 19,70 €

Zur Buch-Bestellung bitte alle Felder ausfüllen

Anrede:
Vorname:
Name:
E-Mail:
Straße:
PLZ:
Ort:
Land:

oder

Bestellung per Telefon
Lesen Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

Mo-Fr: 9.00 Uhr - 17.00 Uhr
unter folgender Telefonnummer:
(+49) 8252 881480 
(0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen)